Arthrose ist Gelenkverschleiß. Dieser hat unterschiedliche Ursachen. Belastung, auch Übergewicht, Verletzungen aber auch die erbliche Veranlagung spielt hier eine entscheidende Rolle. Auch wenn Arthrose noch als unheilbar gilt, so ist dies kein Grund den fortschreitenden Knorpelverlust und die zunehmende Verschlechterung der Lebensqualität hinzunehmen.

Heute stehen wirksame Therapien zur Verfügung. Ziel ist es, die Schmerzen zu reduzieren, die Beweglichkeit und damit die Lebensqualität zu erhalten.

Im Rahmen der Akutbehandlung spielt die Schmerzbehandlung und die Beruhigung der Entzündungsreaktion eine zentrale Rolle. Ausgewählte Medikamente können die Reizung der Gelenkschleimhaut und damit die Schmerzen bekämpfen. Auf diese Weise wird die Bewegung und das Auftrainieren der Stützmuskulatur wieder ermöglicht.In der Arthrosetherapie kommen sowohl operative wie auch konservative Behandlungen zum Einsatz.

Operative Behandlungen:

Zu den Möglichkeiten der operativen Maßnahmen zählen Achskorrekturen ( Umstellungsosteotomien), Knorpelbehandlungen wie Knorpelzelltransplantation ( Knorpelzüchtung), sowie Knorpelanbohrung oder Glättungen, bis zur Gelenkversteifung oder Gelnkersatz (Endoprothetik).

Konservative Arthrosebehandlung:

Hierzu gehören Gelenkschonendes Verhalten, geeigneter Sport, physiotherapeutische Maßnahmen, Gewichtsreduktion.

Kälte oder Wärmeanwendungen können helfen, ebenso manuelle Therapien, Tapeverbände, aber auch Elektotherapien und Wassergymnastik.

Auch medikamentöse Therapien können vielfach eine am Ende notwendige Endoprothetische Versorgung oder Versteifung des betroffenen Gelenkes verhindern oder hinauszögern. Hierzu zählen entzündungshemmende Medikamente wie z.B. Ibuprofen oder Voltaren, wie auch Knorpelunterstützende Präperate wie Chondrotin und Glucosamin.

Eine zunehmende Bedeutung in der Verzögerung der Knorpelschäden als auch insbesondere in der Verbesserung der Lebensqualität haben die lokalen Anwendungen von thrombozytenreichem Plasma ( PRP) und Hyaluronsäure bekommen. Diese Substanzen tragen zu einer Harmonisierung des Milieus der Glenkschleimhaut, mit Reduktion der Entzündungsreaktion sowie zur vermehrten Wasserbindung der Knorpelschicht bei, was sich in einer verbesserten Bewegungsfähigkeit und einem verbesserten Gelenkgefühl zeigt. Durch wiederholte Anwendung lassen sich häufig operative Maßnahmen verschieben und das Leben wird in seiner Qualität wieder gesteigert.

Adenauerallee 79, 46399 Bocholt

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an

+49-2871- 220069

info@privatpraxis-adenauerallee.de