Der Behandlung von Brüchen und Verletzungen im Kinder- und Jugendalter ist in den letzten Jahren glücklicherweise immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt worden. Durch das Wachstum und auch durch das Alter der Patienten gebührt dem Thema eine besondere Zuwendung und ist teilweise mit der Behandlung der Gleichen Verletzung beim Erwachsenen nicht vergleichbar. Kinder sind keine kleinen Erwachsenen ! Auch aus ethischen Gründen muss die Behandlung kindgerecht sein und mit einem Minimum an Aufwand ein Optimum erreichen. Es muss also eine besonders effiziente Medizin sein. Da also das Wachstumsalter eine spezielle Phase ist, braucht es auch besondere Kenntnisse um vom ersten Kontakt über die Besonderheiten der Diagnostik und Behandlung mit den Kindern und Jugendlichen umzugehen.

Durch den noch wachsenden Körper gibt es im Kinder und Jugendlichen Alter Verletzungen wie sie bei einem Erwachsenen nie zu finden sind, da das Körperwachstum im Skelett ( dem Knochengerüst) nur am speziellen Wachstumszonen stattfindet. Manchmal sind Operationen oder Korrekturen dringend notwendig um zum Beispiel einen geschädigten Wachstumsbereich zu retten. Manchmal kann trotz einer vermeintlichen Fehlstellung ohne Korrektur abgewartet werden, wenn durch das Wachstum sich eine Schädigung noch von selber korrigieren kann. Dieses ist manchmal auch über lange Zeiträume wie Monate und Jahre notwendig um ein möglichst optimales Ergebnis zu erzielen oder bei Abweichungen doch noch korrigierend eingreifen zu können. Mancher Schaden korrigiert sich vielleicht aber in der Wachstumsphase nicht mehr oder verschlimmert sich, so dass eine frühzeitige Korrektur oder Operation sehr wichtig ist um bleibende Schäden zu vermeiden. Daher gibt es für Kinder und Jugendliche Spezialisten die sich mit den besonderen Anforderungen der Kindertraumatologie beschäftigt haben und mit modernen Untersuchungsmethoden, wie Sonographie und MRT Ihr Kind kindgerecht behandeln. Und auch im Rahmen der Wachstumsphase zu begleiten und zu beobachten, damit die Verletzung möglichst folgenlos ausheilt.

Bei uns steht Ihr Kind von der Untersuchung, über die Diagnostik bis zur individuellen Therapie im Mittelpunkt um eine effiziente und kindgerechte Medizin zu machen.

Häufige Krankheitsbilder in der Kindertraumatologie:
· Typische Brüche im Kindesalter (Wulstfraktur, Grünholzfraktur, Übergangsfraktur)
· Fehlstellungen bei / nach Frakturen

Adenauerallee 79, 46399 Bocholt

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an

+49-2871- 220069

info@privatpraxis-adenauerallee.de