Sonographie bezeichnet die Ultraschalluntersuchung. Hierbei werden Schallwellen von einem Schallkopf aus in das Gewebe gesendet und von diesem unterschiedlich stark reflektiert und dann vom Schallkopf wieder gemessen, sodass im Rechner des Ultraschallgerätes dieses in ein Livebild ungerechnet und gezeigt werden kann.

Für unterschiedliche Fragestellungen, z.B. Untersuchungen der Schwangerschaft, der inneren Organe oder von Knochen und Muskeln, gibt es unterschiedliche Geräte. In der Orthopädie kommen Ultraschallgeräte zur Beurteilung von Knochen, Muskeln Bänder, Gelenken und Gefäßen zum Einsatz. Mit Hilfe des Ultraschall Gerätes können Verletzungen an Muskeln, Bändern und Kapseln untersucht und gefunden werden aber auch Knochenbrüche bei Kindern und Erwachsenen gefunden und im Heilverlauf beurteilt werden. Auch ist der Ulraschall eine sehr gute Hilfe um Regionen in der Tiefe gut zu finden und darzustellen, zum Beispiel zur zielgenauen Durchführung von Injektionen oder Punktionen.

Durch die Darstellung der Gefäße inklusive der Blutflussrichtung können Verstopfungen von Venen und Arterien (Thrombosen und Gefäßverschlüsse) sowie Einbluntungen bei Muskel oder Bandverletzungen (Hämatome). Oder Endzündungsreaktionen mit vermehrter Durchblutung der Gelenkschleimhäute und Sehnenscheiden dargestellt werden.

Adenauerallee 79, 46399 Bocholt

Rufen Sie uns an

Rufen Sie uns an

+49-2871- 220069

info@privatpraxis-adenauerallee.de